Verleihung des Ordens der Aufgehenden Sonne, Silberne Strahlen, an Frau Shigeko Maeda, erste Vorsitzende der DJG Freiburg Matsuyama

A picture is displayed.

A picture is displayed.

Am 18. Januar 2018 wurde die Verleihung des Ordens der Aufgehenden Sonne, Silberne Strahlen, an Frau Shigeko Maeda, erste Vorsitzende der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Freiburg Matsuyama e.V., in einem Veranstaltungssaal der Stadt Freiburg in der Gerichtslaube abgehalten.
 
Vor über 43 Jahren kam Frau Maeda mit ihrem Mann nach Deutschland. Seither war sie insbesondere als Koordinatorin der regen Zusammenarbeit zwischen Japan und Freiburg im Umweltbereich aktiv.

Weiterhin hat sie sich in herausragender Weise um die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Japan und Deutschland verdient gemacht, etwa im Zusammenhang mit dem Zuwegebringen der Städtepartnerschaft zwischen Matsuyama und Freiburg oder durch ihr Engagement hinsichtlich des kulturellen Austauschs zwischen den beiden Städten. Durch ihre Vorträge, die mit dazu beigetrugen, den umweltpolitischen Maßnahmen der Stadt Freiburg in Japan Aufmerksamkeit zu verschaffen, sowie durch das Organisieren von Besuchen japanischer Gemeinden und Unternehmen in Freiburg, bei denen sie zugleich auch als Dolmetscherin fungierte, leistete sie einen bedeutenden Beitrag zum deutsch-japanischen Austausch auf dem Gebiet der Umwelt und förderte auf diese Weise auch das gegenseitige Verständnis und den kulturellen Austausch zwischen Japan und Deutschland.
 
1989 konnte sich Frau Maeda dank ihrer Funktion in der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Freiburg-Matsuyama aber auch dank zahlreicher persönlicher Kontakte erfolgreich für einen Abschluss des Städtepartnerschaftsabkommens zwischen Freiburg und Matsuyama einsetzen. In der Folge wurde 1998 in Freiburg das „Matsuyama Information Center“ eröffnet. Hier hat sich Frau Maeda gemeinsam mit ihrem Mann dafür eingesetzt, die Städtepartnerschaft aktiv zu gestalten und einen Beitrag zum japanisch-deutschen Kulturaustausch zu leisten.